Innocent 15

Innocent 15
  • Donnerstag 25.5. 12:30 Uhr Naxoshalle Kino
  • イノセント15
  • Japan 2016, Blu-ray, 88 Min., OmeU
  • Regie & Drehbuch: Hirokazu KAI
  • Produktion & Weltvertrieb: TOCA.Tokyo
  • Kamera: Jungo MOTOSUGI
  • Darsteller: Riku HAGIWARA, Sara OGAWA, Shoichi HONDA, Takeshi YAMAMOTO, Keitaro NAKAMURA
  • Deutschlandpremiere
  • Wettbewerb Nippon Visions Jury Award und Nippon Visions Audience Award

innocent15.toca.tokyo

Gin und Harumis Romanze steht im Schatten der Probleme, mit denen die beiden Teenager in ihren Familien konfrontiert sind. Während Harumis Mutter sie zur Prostitution zwingt, wird Gin vom Coming-out seines Vaters überrascht. Gin und Harumi brechen nach Tokio auf, wo sie sich eine bessere Zukunft erhoffen. Hirokazu KAI gelingt mit seinem Debütfilm ein einfühlsames Coming-of-Age-Drama. Dabei lässt die Liebesgeschichte trotz schwieriger Themen wie Kindesmissbrauch immer wieder zaghafte Hoffnungsschimmer zu.

Über den Regisseur
Hirokazu KAI, 1977 in Kagoshima geboren, ist in Tokio und Santiago de Chile aufgewachsen. Nach seinem Universitätsabschluss an der University of Tsukuba gründete er ein Theaterensemble, das er zehn Jahre lang leitete. Seit 2006 dreht er Kurzfilme. 2016 stellte er mit INNOCENT 15 sein Langfilmdebüt vor.

  • Vorfilm: Jihanki no Hikari ni Furafura Ayumiyori
  • 自販機の光にふらふら歩み寄り ごめんなさいってつぶやいていた
  • von Kyoshi SUGITA, Japan 2017, 37 Min., OmeU

Kyoko ist unglücklich in ihren Arbeitskollegen Takayuki verliebt. Als die Tankstelle, an der die beiden arbeiten, geschlossen wird, zieht Takayuki zurück in sein Heimatdorf in Hokkaido. Doch bald darauf scheint Kyokos Leben eine Wendung zu nehmen, als der Musiker Shotaro ihr seine Liebe gesteht.

  • Die Untertitel des Kurzfilms wurden von Studierenden des Studienganges Modernes Japan der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in Kooperation mit der Japan Visualmedia Translation Academy exklusiv für diese Vorstellung erstellt.

Zurück