The Night I Swam

  • Donnerstag 31.5. 12:15 Uhr Naxoshalle Kino
  • 泳ぎすぎた夜
    Oyogisugita yoru
  • Japan / Frankreich 2017, DCP, 78 Min., ohne Dialog
  • Regie & Drehbuch: Damien Manivel, Kohei IGARASHI
  • Produktion: MLD Films, Nobo, Shellac
  • Kamera: Wataru TAKAHASHI
  • Musik: Jérôme Petit
  • Weltvertrieb: Shellac
  • Besetzung: Takara KOGAWA, Keiki KOGAWA, Takashi KOGAWA, Chisato KOGAWA
  • Deutschlandpremiere
  • Wettbewerb Nippon Visions Jury Award und Nippon Visions Audience Award

oyogisugitayoru.com

An einem Schultag muss der sechsjährige Takara in Aomori, einer der verschneitesten Gegenden Japans, eine richtige Odyssee durchlaufen. Was ihm dabei zustößt, erzählen die Regisseure Damien Manivel und Kohei IGARASHI einfach, spannend und bedrückend schön. Dabei gelingt ihnen ein jederzeit souverän zwischen Poesie, Melancholie und Humor oszillierendes Meisterwerk, das 2017 im Wettbewerb beim Filmfestival in Venedig lief. Worte benötigen sie keine – ihre Bilder transportieren Gefühle besser, als es jeder noch so geschliffene Dialog könnte.

Über die Regisseure
Damien Manivels Langfilmdebüt A YOUNG POET erhielt 2014 beim Locarno Festival eine lobende Erwähnung. Sein zweiter Spielfilm THE PARK feierte seine Premiere 2016 beim Filmfestival in Cannes.

Kohei IGARASHI drehte 2008 seinen Erstlingsfilm VOICE OF RAIN THAT COMES AT NIGHT. Sein Hochschulabschlussfilm HOLD YOUR BREATH LIKE A LOVER wurde 2014 beim Locarno Festival gezeigt.

Filmografie
Damien Manivel: 2014 A Young Poet; 2016 The Park / Kohei IGARASHI: 2008 Voice of Rain that Comes at Night (Yaraifuu no koe); 2014 Hold Your Breath Like a Lover (Iki o koroshite / NC ’15)

 

Zurück