The Night Is Short, Walk On Girl

©Tomihiko Morimi,KADOKAWA/NAKAME COMMITTEE
  • Samstag 2.6. 12:00 Uhr Mousonturm Saal
  • Sonntag 3.6. 22:30 Uhr Mal Seh’n Kino
  • 夜は短し歩けよ乙女
    Yoru wa mijikashi arukeyo otome
  • Japan 2017, DCP, 93 Min., OmeU
  • Regie: Masaaki YUASA
  • Drehbuch: Makoto UEDA nach einem Roman von Tomihiko MORIMI
  • Produktion: Science SARU
  • Verleih: AV Visionen
  • Sprecher: Gen HOSHINO, Kana HANAZAWA, Hiroshi KAMIYA, Ryuji AKIYAMA, Mugihito
  • Deutschlandpremiere

kurokaminootome.com

Senpai steht auf seine Kommilitonin, das junge Mädchen mit den schwarzen Haaren. Damit sie sich in ihn verliebt, versucht er, ihr so oft wie möglich über den Weg zu laufen. Die Rahmenhandlung ist bei diesem Spektakel aber eher zweitrangig. Das Hauptaugenmerk des Films liegt auf der Reise der jungen Studentin durch das Nachtleben Kyotos. Beim Trinken in einer Bar gerät sie von einer absurden Situation in die nächste. Masaaki YUASA hat hier ein eindrucksvolles Kunstwerk geschaffen, das mit einer abstrakten Optik sowie einer gelungenen Mischung aus Comedy und Wahnsinn zu überzeugen weiß.

Über den Regisseur
Masaaki YUASA begann seine Karriere 1987 beim Animationsstudio Ajiado. Er arbeitete bei mehreren TV-Produktionen mit, u.a. KUREYON SHIN-CHAN. Weltweite Anerkennung erlangte er mit seinem Regiedebüt MIND GAME (2004) und Anime-Serien wie THE TATAMI GALAXY (2010). 2013 gründete er sein eigenes Studio Science SARU. THE NIGHT IS SHORT, WALK ON GIRL wurde als bester Animationsfilm 2017 mit dem Japan Academy Award ausgezeichnet.

Filmografie
2004 Mind Game; 2010 The Tatami Galaxy (Yojohan shinwa taikei / NC ’11); 2014 Space Dandy (NC ’14); The Night Is Short, Walk on Girl (Yoru wa mijikashi aruke yo otome); 2018 Devilman Crybaby

Präsentiert von Kazé

Zurück